Produkte
EUR 9,99
(0)
---

Schauspieler

  • Lina Larissa Strahl
  • Lisa-Marie Koroll
  • Ruby O. Fee
  • Louis Held
  • Charly Hübner

Format

  • Dolby
  • PAL

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • DCM Pictures Production

Marke

  • BIBI UND TINA

Erscheinungsdatum

  • 2014-09-05

Autor

  • Elfie Donnelly
  • Simone Bär
  • Marc Achenbach
  • Sebastian Soukup
  • Jan Brandt
  • Dr. Irene Wellershoff
  • Ingken Benesch
  • Dario Suter
  • Bettina Börgerding
  • Jana Schulze
  • Christoph Daniel
  • Paul Oberle
  • Dirk Grau
  • Jacqueline Rietz
  • Marc Schmidheiny
  • Annick Hilger
  • Joel Brandeis
  • Detlev Buck
  • Claus Boje
  • Sonja Schmitt
  • Gabriele Salomon

Bindung

  • DVD

Urheber

  • Lina Larissa Strahl (Hauptdarsteller)
  • Lisa-Marie Koroll (Hauptdarsteller)
  • Peter Plate (Komponist)
  • Ulf Leo Sommer (Komponist)
  • Daniel Faust (Komponist)

EAN

  • 4001504303815

MPN

  • 90560517

Beurteilung

  • Auf Schloss Falkenstein findet ein großes Pferderennen statt. Klar, dass auch Bibi (LINA LARISSA STRAHL) und Tina (LISA-MARIE KOROLL) mitmachen wollen! In der hübschen Sophia von Gelenberg (RUBY O. FEE) haben sie eine starke Konkurrentin und die hat auch noch ein Auge auf Tinas Freund Alex (LOUIS HELD) geworfen. Als wäre das noch nicht genug, versucht der Pferdezüchter Hans Kakmann (CHARLY HÜBNER), Graf Falko (MICHAEL MAERTENS) das süße Fohlen Socke abzuschwatzen. Am Tag des Rennens weiß Bibi nicht mehr, worum sie zuerst kämpfen soll: um den Sieg, um Socke oder um Tinas Freundschaft, die durch Liebeskummer und allerlei Schummeleien auf eine harte Probe gestellt wird.

Stichworte

  • Abenteuer
EUR 9,99
(14)
Hier ist alles super!
Dan (7. Juni 2014)

Ich habe diesen Film mit meinen Neffen angesehen und am nächsten Tag gleich nochmal, da sie ihn so super fanden. Der Film ist wirklich sehr gut gemacht, es sind viele kreative Einfälle verarbeitet und gut umgesetzt worden, daher hat mir der Film auch sehr gut gefallen. Er ist sowohl für die kleinen als auch "großen" Kinder gemacht, die ua die ironischen Witze besser verstehen werden, sei es zB Batman mit "Ich bin Batman" oder das allerliebste Einhorn-Kitty mit ihren plötzlichen Ausrastern oder der 80er-Jahre Weltraum-Mann der ständig ein Raumschiff bauen will. Der ganze Film zeigt eigentlich auch die Besonderheit von eigenem kreativen Schaffen und das positive Durchbrechen von einschränkenden vorgegebenen Regeln auf. Der Film ist wirklich ein Spass für die ganze Familie. In diesem Sinn kann ich nur sagen: "Hier ist alles super!"
Perfekt!
C. S*** (2. Juni 2014)

Ich komm direkt auf den Punkt, der Film ist einfach nur der Hammer. Ich war am Wochenende mit meiner Freundin und ihrem Bruder in diesem Film und wir haben Tränen gelacht. Ich kann mich nicht dran erinnern wann ich das letzte mal so gelacht habe ^^
Es ist einfach dieser geniale trockene Humor und diese Ironie die diesen Film so genial machen ;)
Eine Kritikpunkt hab ich dann allerdings doch, die Angabe FSK 0, also najaaa sie sollte doch mindestens FSK 6 oder älter entsprechen. Denn nicht nur ich sondern auch meine Freundin und ihr Bruder und viele andere sind der Meinung das dieser Humor und diese Ironie bei den Kleinen unter uns nicht ganz ankommt und so verstanden wird wie sie verstanden werden soll.
Aber das nur so am Rande ;)
Ansonsten geht rein ins Kino oder bestellt ihn euch vor, es lohnt sich und dass nicht zu knapp ;)
Super
Tuvok (1. Juni 2014)

Als Phil Lord und Chris Miller, den 60 Millionen US $ teuren und 95 Minuten langen Film produzierten, haben sie sich sicher nicht gedacht dass er weltweit 460 Millionen US $ einspielen wird. Naja klar, Lego kennt auch jeder. Denn das dänische Lego Spielzeug, bei dem bunte Kunststoff-Teile, Zahnräder, Figuren und viele andere Einzelteile zusammengesteckt werden, um damit Modelle zu bauen kennt eigentlich weltweit jedes Kind, und dadurch wird der Film, so denke ich, ein sehr großer Erfolg geworden sein.

Als damals 1932, der Tischlermeister Ole Kirk Christiansen aus Dänemark, sich eine Idee überlegte, was er alles so für Spielzeug machen konnte und aus Holz einiges entworfen hat, wusste er sicher nicht was da für ein Milliarden Geschäft daraus werden könnte. 1949 war dann das richtige Gründungsjahr würde ich sagen, da wurde dann aus dem ehemaligen Holzspielzeug, wo man Dinge Zusammenbauen konnte, ein Kunststoffquader aus Celluloseacetat der bis heute dieselbe Form hat. 1966 wurde es in Deutschland patentiert. Da die Firma Lego dann viele Millionen € verloren hat, wegen dem Management wurden aus den 14.000 Einzelteilen, die Hälfte wieder raus genommen und die Firma so mehr oder weniger schlank gemacht.

Spiele, Filme, Technik, Kinderfeste, Weltruhm, Bücher, Comics und was weiß ich mehr, kam jetzt 2014 ein Kinofilm der nur Legomännchen enthält und dass ist die folgende Geschichte.

Es geht um EMMET, der ist eine Bauarbeiter Minifigur. Er ist einfach, gewöhnlich, nicht intelligent, freundlich, ein braver Arbeiter, und er ist einfach ein gewöhnlicher Lego Mann, der nichts Besonderes an sich hat.

Irgendwann trifft er auf ein Mädchen, WYLDSTYLE, so 'ne richtige Rockerbraut, wild, schwarzhaarig, hübsch und alles andere als nicht auffallen. Und weil er dauernd auf sie starrt, stürzt er in ein tiefes Loch, und wird fast bewusstlos. Unten findet er ein eigenartiges Objekt, und zwar den Stein des Widerstandes, den er natürlich angreift weil er neugierig ist.

Kurz darauf später wacht er in einem Business Tower auf, einem großen Turm, auch aus Lego Steinen gebaut wo er auf BAD COP trifft, dass ist der böse Polizist der hiesigen Polizeiwache, der dort mit seinem Freund und Kollegen, GOOD COP seinen Dienst versieht. Und als er sich so umsieht, merkt er, dass er am Rücken was hat, und zwar den Stein des Widerstandes, der ist an ihm angekettet. Und da erfährt er auch von der Prophezeiung dass dieser Stein die Welt retten soll.

BAD COP hat irgendwas gegen EMMET was sich noch raus stellt, er befiehlt seiner Robocop Polizeitruppe, dass sie EMMET einschmilzt, doch dieser wird von WYLDSTYLE gerettet und erfährt durch sie, dass der Präsident der Heimatstadt von EMMET, der PRÄSIDENT BUSINESS, in Wirklichkeit der böse LORD BUSINESS ist, so eine Anlehnung an Lord Vader, der eine Waffe aus Kragle baut, dass ist ein Sekundenkleber. Und der will dafür sorgen dass alle Lego Baumeister in dem Land wo sich der Film abspielt, die USA natürlich, nichts mehr bauen.

WYLDSTYLE die ihrem Auftrag folgt, glaubt dass EMMET der Retter der Welt ist, aber weil dieser so einfach und gewöhnlich ist, und nichts Besonderes bauen kann, verliert sie dass Ansehen, und ist dann nicht mehr verliebt in ihn was sie ja vorher schon fast gewesen ist. Als sie in Old West landen, treffen sie auf VITRUVIRUS, der einer der ältesten Baumeister ist die es je gegeben hat. Der soll ihn durchchecken ob er der Retter der Welt ist. Natürlich ist BAD COP seit damals auf der Spur und versucht EMMET und dann auch seine Freunde und Kollegen umzubringen was natürlich nicht geht, denn auf einmal kommt BATMAN zu Hilfe, der Exfreund von WYLDSTYLE, natürlich mit der deutschen Synchronstimme von Batman. Sie flüchten alle nach Wolkenkuckucksheim über den Regenbogen, und dort ist dass Paradies. Keiner sagt dir was du bauen musst, wie du bauen musst, dort gibt es keine Baugesetze und jeder kann sich frei entfalten was auf der Erde ja nicht geht.

Dort trifft EMMET auf den 80 er Jahre Astronauten BENNY der dort seit 30 Jahren lebt und auf dass Einhorn KITTY, die sich dann mit EMMET zusammen tun und auf die Erde fahren um die Welt zu retten.

Leider kommt ihnen BAD COP dazwischen der dann das Wolken Nest zerstört, nur EMMET und Freunde können entkommen mit dem Batman U-Boot, doch dass wird bombardiert, doch EMMET hat eine Idee und baut eine Doppeldecker-Couch und rettet die Leute alle. Sie stürzen dabei ins Wasser und ertrinken fast, doch Pirat EISENBART rettet sie aus dem Meer.

Nun müssen sie wieder alle zurück in den Business Tower, was sie auch schaffen und dort erfährt EMMET dass WYLDSTYLE früher immer wünschte, selber die Retterin der Welt zu sein, und in Wirklichkeit heißt sie LUCY. Doch sie werden alle gefangen genommen, VITRUVIRUS stirbt, der böse LORD tötet ihn, er wirft den Stein des Widerstandes weg, und will EMMET töten. Doch der opfert sich für das Team indem er ins Nichts springt, ins unaussprechliche Nichts, was mich wiederum an "Die unendliche Geschichte" erinnert.

Und da passiert es, weil LORD BUSINESS auf einmal gegen BAD COP wettert weil der einen Fehler gemacht hat, sagt sich dieser ab und befreit alle Lego Figuren, und schließt sich der Truppe an, sie wollen alle Bauwerke einreißen im Lego-Universum und selber neue Sachen bauen so wie sie wollen, ohne Vorschrift was zu bauen ist, was LORD BUSINESS ja dauernd sagt und da landet EMMET in der realen Welt und wird vom Jungen FINN gefunden der ein Lego-Bauer ist und der gegen seinen Vater kämpft, dass der Junge kein Lego bauen soll. Und da kommen sie dahinter was es alles auf sich hat mit Stein des Widerstandes und was weiß ich für Leute.

Wer jetzt glaubt der Film ist langweilig und nur für Kids der irrt, der Film hat so viele Anspielungen auf andere Filme, egal ob "Wild, Wild West", "Batman", "Superman", Indiana Jones", und noch viel mehr was ich gar nicht aufzählen kann. Ich kann nur sagen ich mag den Film was wahrscheinlich daran rührt dass er vielseitig ist, das er durchgedreht ist, dass er schnell ist, dass dauernd was neues ist, dass ein Gag den andren jagt, was auch daran liegt dass die Regisseure des Lego Filmes auch für den Film "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" verantwortlich waren, aber nur für Teil 1, Teil 2 ist langweilig.

Das Team hat 3 Millionen Steine verwendet, und Dinge gebaut die man auch mit den echten Lego Steinen nachbauen kann und das finde ich echt super. 180 Figuren sind vorgekommen, die alle aus der Lego Werkstatt kommen und die nachgekauft werden können. So wie in den Brickfilmen, dass sind die kleinen unzähligen Filmchen mit Lego Figuren usw., wurde alles mit Stopp-Motion Technik gedreht, so wie in den alten Saurier Filmen, was natürlich zu aprubten Bewegungen kommt aber das macht nichts, denn es wirkt super.

Und was der Film schon für Ideen hat, echt super, allein die Steinstadt wo Emmet lebt, eine super Idee, und alleine wie die Häuser so schön gebaut sind, oder Old West, die Westernstadt wo alles noch so ist wie im wilden Westen mit Cowboys und Indianer, oder das Mittelseeland, was mich sehr an Herr der Ringe erinnert, die Ideen alle, einfach super.

Die Figuren haben alle samt Charakter, sie sind liebevoll gemacht, der Film ist witzig, hat gute Ideen, oder die Figuren wie Batman der ja Bruce Wayne auch ist, der aber meint er kennt Batman nicht, wo Emmet dauernd auf ihn eifersüchtig ist weil er alles kann, obwohl Batman dauernd was verbockt und ziemlich eingebildet ist. Oder Eisenbart der in einem Kampf seinen Körper verloren hat, und nun als Bionicle Figuren rumläuft, dann kommt sogar ein Han Solo vor, ein C-3PO, und was weiß ich. Übrigens, die Figur von Vitruvirus gab es, die war im 1. Jahrhundert im alten Rom ein Architekt. Und Bionicle sind die Actionfiguren von der Lego Firma, falls es einer nicht weiß.

Was mir am Film am Nerv ging ist eben die Stop-Motion Technik, dann alles ist so Legomässig gemacht worden, ich hätte mir mehr Animation gewünscht, und ich bin auch nicht der Meinung dass es der Beste Animationsfilm aller Zeiten ist was man oft lesen kann. Mir gefällt der Film aber so für Erwachsene, ich weiß nicht, die Story ist hanebüchen, ist nur für Kinder eher geeignet aber nicht für das breite Publikum, das ganze ist doch recht kindisch auch wenn die Ideen super sind, die Witze, die Anspielungen auf Filme und die Dialoge. Im Englischen Original haben berühmte Schauspieler die Figuren synchronisiert. So wie Chris Pratt und Morgan Freeman, oder Jonah Hill, Channing Tatum, Will Ferrell und Liam Neeson, jedenfalls ich mag den Film.

Sicher ist der Film nicht der Beste, ich habe schon besseres gesehen aber ich mag ihn so wie er ist, er ist gut gemacht, er hat Witz, er hat gute Charaktere, er hat eine witzige Geschichte, es kommt dauernd Action vor, er ist sehr wendungsreich und ich empfehle ihn Jung und Alt, ich habe dauernd meiner Freundin den Arm zertrümmert und zu Hause habe ich mich gleich auf Lego gestürzt ,auf die 18 Steine von meinem Neffen aber damit lässt sich nicht viel bauen. Jedenfalls, 90 von 100 Punkten vergebe ich.
Toller Film!
Jannic (29. Mai 2014)

War heute im Kino und hab ihn mir angeschaut. Total gut gemacht, mit vielen Anspielungen auf andere Filme. Sehr zu empfehlen, nicht nur für jüngere Zuschauer!
Großer Mist
Jens H*** (28. Mai 2014)

Werbefilm und für über 10-Jährige kaum zu ertragen... Meinem Sohn mit 8 hats aber gefallen... :-) Also Empfehlung für Kinder !
Krass überbewertet
Watch o*** f*** (15. Mai 2014)

Aufgrund der positiven Kritiken (Film spricht auch Erwachsene an) ging ich ins Kino. Es war mir bekannt, dass die Landschaften vollkommen im Lego-Stil gehalten sind. Trotzdem wurde ich vom abgehackten Animations-Stil überrascht. Da haben sich die Produzenten Zeit und Geld gespart, wirklich clever. Teilweise hektische Schnitte, speziell in Kampfszenen, weckten in mir die Vermutung, dass hier auch ritalinfreie Kids bald ADHS-Symptome entwickeln könnten.

Nun zur Geschichte: schön, ein paar witzige Anspielungen auf diverse Filme waren vorhanden. Aber ansonsten sprach mich die vor Klischees strotzende Geschichte als Erwachsener nicht wirklich an, auch wenn grundsätzlich der ironische Ton samt etwas Gesellschaftskritik durchaus Charme hatte. Aber die Story ist - geschickt kaschiert - so etwas von zusammengeklaut und unoriginell, dass sie mich nicht wirklich gut unterhalten hat. Der unreflektierte "Du kannst alles, wenn Du nur an Dich glaubst"-Religionsersatz wird zur Hauptbotschaft - darüber würde sich echt mal auf breiter Ebene zu diskutieren lohnen, aber dafür ist hier nicht der geeignete Platz. Letztlich musste wohl einfach möglichst viel Zeugs aus dem Lego-Kosmos in die Geschichte eingebaut werden - ein geschickt verpackter Werbestreifen, der sich auch noch einen pädagogisch wertvollen Anstrich gibt. Ha, ich habe dich durchschaut! ^^

Für 6-jährige fand ich den Streifen von der Machart her ungeeignet, für Erwachsene zu anspruchslos. Neu ist lediglich das konsequente Lego-Design, das sich durch den ganzen Film zieht. Der Schlusstwist mit den Realpersonen ist zwar pfiffig, aber reicht nicht für eine bessere Bewertung aus. Ich kann den Hype nicht verstehen und muss sagen, dass die Star Wars-Lego-Filme m.E. witziger und unterhaltsamer waren.
Erwartung Übertroffen
Constantin (18. April 2014)

Dieser Film ist wirklich lustig.
Wie auch in den Spielen, nimmt sich Lego weder sich selbst noch die Characktere oder die Welt ernst.
Es ist sehr liebevoll gestaltet und umgesetzt worden. Man versucht nicht zwanghaft lustig zu sein. Es ist einfach lustig!
Die Story ist ernster und kritischer als erwartet.
In keiner Sekunde kommt Langeweile auf oder der Gedanke "wie lang geht der denn noch"
Dieser Film ist nicht nur Lego-Fans oder Animationsliebhabern zu empfehlen.
Bis jetzt meine Filmüberraschung des Jahres 2014.
Jedem zu emfpehlen!!
"Emmet, you didn't let me finish. Because I died."
rdj4ever (15. April 2014)

Bewertung:
Film:
Story: 3/5 Sterne
Schauspieler/Regie/Soundtrack: 4/5 Sterne
Humor: 4/5 Sterne
Action: 3/5 Sterne
Spannung: 2/5 Sterne
Gefühl: 3/5 Sterne
Anspruch: 0/5 Sterne
Effekte: 4/5 Sterne
Blu-ray Disc:
Bild/Ton: -/5 Sterne (Wird nachgetragen, wenn erhältlich.)
Extras/Menü/Cover: -/5 Sterne (Wird nachgetragen, wenn erhältlich.)
Gesamt: 4/5 Sterne

Fazit: Mit "The Lego Movie" erschafft Warner Bros eine geniale wie auch hintersinnige Ode an die Fantasie und Kreativität. Der Film zum Kultspielzeug glänzt neben den detailverliebten Welten und ideenreichen Actionszenen vor allem durch seine Vielfalt an Humor. Hierbei reicht die Palette von flottem Slapstick über spritzigen Wortwitz bis hin zu popkulturellen Spitzen. Emmet's Abenteuer ist schlichtweg ein perfekter Animations-Spaß mit ganz viel Retro-Charme.

Vielen Dank für das Lesen meiner Rezension.
Rießiger Lego-Spaß für ALLE.
GamePrince (14. April 2014)

Besucht meine Facebook-Seite: Filmfreak Kritik

Wir alle kennen Lego und wir alle lieben oder liebten es - mal ehrlich, wer Lego nicht liebt beziehungsweise liebte, war einfach nur zu faul zum aufräumen.
(Bei mir trifft offen gesagt beides zu: Ich hab Lego früher geliebt und war zu faul zum aufräumen.)
Jetzt ist die Frage: Wird man auch diesen Film lieben?
Die Antwort gibts in meiner Kritik!

In dem Film geht es um Emmet, der eine ganz normale Figur in der Lego-Welt ist.
Er befolgt stets die Lego-Anleitung und führt ein glückliches Leben mit allen anderen Lego-Figuren.
Eines Tages entdeckt er nach Feierabend auf der Baustelle etwas und begegnet dort Wyldstyle, welche ihn für den Auserwählten hält, der die Lego-Welt vor den bösen Lord Business retten soll.
Dieser möchte nämlich die ganze Lego-Welt mit Flüssigkleber zusammenkleben, damit Alles und Jeder an seinem rechtem Fleck bleibt und absolute Ordnung herrscht.
Angeführt von dem Mystiker Vitruvius und in Begleitung von Batman, dem Pirat Eisenbart und des Einhorns Kitty machen sich Wyldstyle und Emmet auf, die Welt zu retten.

An sich ist das ja nur eine typische Die Welt muss gerettet werden-Story, aber diese hat so viele Details, Seitenhiebe und Kreativität, dass dabei trotzdem etwas ganz besonderes rauskommt.

Die offensichtlichste Besonderheit ist ohne Frage der Look des Films.
Dieser wurde nämlich komplett im Lego-Style gehalten und sieht absolut plastisch aus.
Wäre eine plastische Optik in den meisten anderen Filmen ein großes Minus, ist es hier ein großes Plus, weil Lego einfach so aussehen muss.
Auch das Design der Welt und der Figuren ist absolut 1A, da man hier nicht irgendwelche Effekte oder ähnliches eingebaut hat, sondern nur das zeigt, was man selbst mit Lego alles nachbauen kann.
Selbst Feuer, Wasser und unter anderem Rauch wurdem komplett mit Legoteilen inszeniert und das sieht dabei verdammt gut und oldschoolig aus, so das man sich sofort wieder 10-20 Jahre jünger fühlt und die gezeigten Orte und Bauten am liebsten gleich selbst nachbauen möchte.

Allerdings sorgt dieser Oldschool-Look auch dafür, dass der Film nicht so bunt und detailreich aussieht, wie manch andere Animationsfilme heutzutage.

Trotzdem ist es teilweise einfach unglaublich und für Fans faszinierend, was da man in dem Film alles zu sehen bekommt.
Eine Großstadt, den Wilden Westen, Raumschiffe, Piratenschiffe, Fahrzeuge und so viele andere Dinge.
Wäre das in anderen Filmen kaum nennenswert, muss man es in diesem Film einfach lobend erwähnen, weil es (ich weiß ich wiederhol mich) einfach fantastisch aussieht.

Und die Faszination hört bei der Optik noch lange nicht auf.
Denn die einzelnen Figuren sorgen auch für eine menge Spaß.
Klar, sie sehen auch nur aus, wie Lego eben aussieht (was auch gut so ist), aber was und wen und vor allem wie man die Figuren zu sehen bekommt, ist einfach super.
Im Trailer sieht man ja schon Superman, Green Lantern, Gandalf und vor allem Batman.
Dieser ist hier ein absoluter Draufgänger und sorgt für die meisten Lacher, während Superman leider viel viel zu kurz kommt und nur sehr wenige lustige Szenen mit seinem Freund Green Lantern hat.
Kurz kommen leider auch andere Figuren, denn es gibt so viele Cameos und Anspielungen von und auf andere Filme und Figuren, welche dafür sorgen, dass Filmkenner mit dem Film noch mehr Spaß haben, als Zuschauer ohne Filmkenntnisse.
Und bei der Menge an Figuren müssen leider manche Charaktere kürzer kommen, obwohl man gerne mehr von ihnen gesehen hätte.
Das trübt den Spaß aber nur minimal, da die Gags super verteilt sind und allesamt richtig zünden - Humor und Spaß werden den ganzen Film über groß geschrieben und kommen nie zu kurz.

Zu kurz kommt auch die Action nicht.
An erster Stelle muss ich hier Wyldstyle erwähnen, welche mich total an Black Widow erinnert hat und genau wie diese in Marvel richtig abgeht.
Wer Black Widow zum Beispiel zuletzt in Captain America 2 gesehen hat, kann sich in etwa ausmalen, was Wyldstyle in diesem Film zu bieten hat.
Auch Batman bietet mit seinen Gadgets sowie Fahr- und Flugzeugen eine Menge Action und wenn man eine ganze Armee von Robotern (Terminator lässt grüßen) als Feind hat, kann das doch nur verdammt spaßige Lego-Action werden, bei der endlose Legosteine durch die Gegend fliegen.

Man hat also eine perfekte Optik, ein perfektes Design, großartige Charaktere, geniale Cameos, tollen Humor und die passende Action dazu.
Jedoch hat der Film tatsächlich noch mehr zu bieten.

Er vermittelt nämlich sehr vieles, was einfach sehr sehr sehr wichtig ist.
Es wird gezeigt, wie wichtig es ist, an sich selbst und seine Ziele zu glauben und dass man alles erreichen kann, wenn man nur daran glaubt.
Auch sagt uns der Film, dass jeder Mensch etwas Besonderes und Einmaliges ist, ohne wenn und aber.
Zwar wissen das ein Großteil des älteren Publikums, aber dass das den jüngeren Zuschauern auf eine großartige Art und Weise übermittelt wird, kann man den Film meiner Meinung nach nicht hoch genug anrechnen.
Ganz am Ende wird sogar zum Thema Freiheit und Kreativität etwas übermittelt, worauf ich aber nicht weiter eingehen möchte - am besten selbst ansehen.

Somit hat der Film also auch einen moralischen Wert, da er den Kinder etwas wichtiges für ihr Leben zeigt und beibringt.
Er hat sogar einen Gute-Laune-Song, den meiner Meinung nach jeder mitsingen sollte, da das Leben mehr Spaß macht, wen man die Dinge und die Welt so schön und positiv sieht.

Hier ist alles super, hier ist alles cool ...

Entschuldigung, jetzt hätte ich fast selbst angefangen das Lied zu singen.
Nicht nur weil es sich super anhört und einen tollen Text hat, sondern auch weil die Aussage zum Film passt.
Den der Film ist super und cool, aber leider nicht perfekt.
Denn wie so oft gilt auch hier, dass die großen Lacher fehlen und es einige Längen in den Film geschafft haben, welche keinen großen Unterhaltungswert haben und einen wünschen lassen, dass es endlich weitergeht.

Fazit:
Ich hatte hohe Erwartungen an den Film und ich wurde nicht enttäuscht.
Wie ich es oben schon geschrieben habe: Der Film hat eine geniale Optik, ein perfektes Design, geniale Charaktere, tolle Cameos, einen super Humor und zeigt dabei auch noch wie wichtig es ist, an sich selbst und seine Ziele zu glauben und dass jeder Mensch etwas Besonderes ist.

Ein wunderschöner und lustiger Film für alle.

Wertung: 4 1/2 von 5 Sternen

Weitere Meinungen:
Wir waren zu dritt im Kino und alle hatten eine Menge Spaß, egal ob jung (15 Jahre) oder alt (23 und 24 Jahre).
großes Effektfeuerwerk der Phantasie
A. G*** (14. April 2014)

Der Lego Film erweckt das Kind in mir und das kann keine Kritik schlecht reden. Der Stop Motion Kunstgriff, der bei der Computeranimation nicht hätte sein müssen, rundet den Film in seiner konsequenten Machart perfekt ab. Explosionen, Wasserwellen oder Rauch bestehen nicht auch unheimlich realistischen CGI Effekten, nein hier werden die Steine an sich selbst animiert. Ich finde dies eine wunderbar herrliche Idee. Die Story passt wunderbar zu Lego und bringt einem herrlich nahe wie man Lego nicht verwenden sollte. Dies gipfelt in der, Achtung Spoiler, witzigen Diskussion zwischen Vater und Sohn zum Ende des Filmes. Lego Movie erinnert hier stark an Toy Story 3 wo sich Phantasie Welten des spielenden Kindes mit der Realität überschneiden. Lego verfeinert dieses Prinzip weiter indem die Verschiedenen Lego Welten eingebracht werden, deren Trennung Dreh und Angelpunkt der Geschichte wird, hier sei aber nicht zu viel verraten. In Sachen Humor ist der Lego Film recht subtil, flache Witze sind wie absolute Kracher eher rar, dafür sind alle Gags stets sympatisch. Die Gewalt hingegen ist etwas hoch, von Waffen on mass oder abgetrennten Gliedmaßen oder gar Köpfen lässt sich hier einiges finden. Sicher handelt es sich um Lego Männchen und es ist auch recht witzig, dennoch sollte dies nicht uneingeschränkt für kleine Kinder geeignet sein. Der innere Konflikt von Emmet nicht außergewöhnlich zu sein, ist für Kinder nicht ganz optimal aufgearbeitet und richtet sich wohl mehr an die ältere Zuschauerschaft.

Dennoch punktet der Lego Film als großes Effektfeuerwerk der Phantasie und ist wegen seiner konsequenten Machart wärmstens zu empfehlen.

Direktor

  • Chris McKay
  • Chris Miller
  • Christopher Miller
  • Phil Lord

Format

  • Widescreen

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Warner Home Video

Erscheinungsdatum

  • 2014-08-21

Bindung

  • Blu-ray

EAN

  • 5051890226945

MPN

  • 90560903

Beurteilung

  • <div class="aplus">

    Der erste Lego Kinofilm. Emmet, eine gewöhnliche, angepasste, durch und durch durchschnittliche Lego Minifigur wird durch einen Zufall für eine ganz besondere Person gehalten, der es vorbehalten ist, die Welt zu retten. Denn ein bösartiger Tyrann möchte die ganze Lego Welt mit einem Superkleber fixieren. Zusammen mit einer Gruppe unbekannter (wie bekannter) Helden begibt Emmet sich auf eine epische Reise, das Böse zu stoppen - ein Abenteuer, für das er hoffnungslos unvorbereitet ist…

    <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego1.jpg" alt="Lego01"> </div></div> <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego2.jpg" alt="Lego02"> </div></div> <div class="third-col last"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego3.jpg" alt="Lego03"> </div></div> <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego4.jpg" alt="Lego04"> </div></div> <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego5.jpg" alt="Lego05"> </div></div> <div class="third-col last"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego6.jpg" alt="Lego06"> </div></div> </div>

Stichworte

  • Kinder & Familie
EUR 10,84
(680)
Super
Diana M*** (16. Juni 2014)

wirklich klasse!!!
Für alle Disney fans ein !!!
Walt Disney geht eher wieder in die Richtung der Klassiker.
Viel Musik und gute Story und wir lernen wir brauchen keinen Mann!
niedlicher Film
Veronika S*** (16. Juni 2014)

Dieser Film ist zur Zeit der Lieblingsfilm meiner Enkelin. Ich glaube sie hat Ihn schon tausend mal gesehen, jedensfalls kann sie perfekt den Text und das mit 4 Jahren.
schnell und in Ordnung
jupesch (16. Juni 2014)

alles ok. a b c d e f g h i j k l m o p q r s
Klasse
Katharina H*** (16. Juni 2014)

Ich hab den Film für meine Tochter bestellt und
die hat sich natürlich riesig gefreut.
Ein toller Film wird bestimmt ein Klassiger!!!
Einfach genial
Netti (16. Juni 2014)

1. Zügige Lieferung
2. Kannten den Film schon aus dem Kino. Die Stimme von HP Kerkeling für den Schneemann macht den Film zu einem Renner.
Richtig Süß
Anja I*** (16. Juni 2014)

Der Film ist klasse. Nicht nur für Kinder geeignet :D
Der Preis ist Gut. Hab im Laden für den Film 14.90 gezahlt.
Hier also günstiger. Versand ging auch hier wie immer super Fix
Ein muss für groß und klein
manja b*** (16. Juni 2014)

Der Film ist ein muss für groß und klein.Ich schaue ihn genau so gern wie meine zwerge und lache mich nach dem 5.mal immer noch kaputt.sehr zu empfehlen ;)
Endlich wieder Disney...
Daniela R*** (15. Juni 2014)

Nachdem wir dedn Film im Kino gesehen hatten stand für mich fest: den will ich auch zu Hause haben!
und alle lieben ihn, sogar derr Papa...
Perfekt fur die ganze Familie - ein herrlicher Film mit tollem Gesang und liebevoll gezeichneten Figuren!
Zum Schieflachen
Frau A*** (15. Juni 2014)

Sehr lustig. Was soll man zu einem Film schreiben. Herr Kerkeling hat sich als Olaf selbst übertroffen.. . Ich hab mich als Erwachsene kaputt gelacht und auch total mit Anna und Elsa mitgefiebert und meine Tochter (knapp 3) ist auch hin und weg von dem Film. Der erste Film, der ihre Aufmerksamkeit gefesselt hat. Schöner Familienfilm für Regenwetter an einem Sonntagnachmittag
Tolle Geschenkidee
Jutta (15. Juni 2014)

Hab diesen Film direkt nach Erscheinen zum Geburtstag verschenkt. Das Geburtstagskind konnte es kaum abwarten, den Film zu sehen. Die Kids haben den Film inzwischen schon mehrere Male angesehen und sind jedes Mal begeistert!!!

Schauspieler

  • Chris Buck
  • Kristen Bell
  • John Lasseter
  • David Womersley
  • Hape Kerkeling

Format

  • Dolby
  • PAL
  • Widescreen

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Walt Disney

Marke

  • Disney (Walt Disney)

Erscheinungsdatum

  • 2014-04-03

Autor

  • Hans Christian Andersen

Bindung

  • DVD

Urheber

  • Chris Buck (Hauptdarsteller)
  • Kristen Bell (Hauptdarsteller)
  • Christophe Beck (Komponist)
  • Kristen Anderson-Lopez (Komponist)
  • Robert Lopez (Komponist)

EAN

  • 8717418419738

MPN

  • 90540622

Stichworte

  • Zeichentrick, Disney, Fantasy, DVD & Blu-ray
EUR 5,89
(0)
---

Schauspieler

  • David Burrows
  • Chris Pratt
  • Dan Lin
  • Phil Lord
  • Grant Freckelton

Format

  • Dolby
  • PAL
  • Widescreen

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Warner Home Video

Marke

  • Warner Bros. Entertainment GmbH

Erscheinungsdatum

  • 2014-08-21

Bindung

  • DVD

Urheber

  • David Burrows (Hauptdarsteller)
  • Chris Pratt (Hauptdarsteller)
  • Mark Mothersbaugh (Komponist)

EAN

  • 5051890226914

MPN

  • 1000455737

Beurteilung

  • <div class="aplus">

    Der erste Lego Kinofilm. Emmet, eine gewöhnliche, angepasste, durch und durch durchschnittliche Lego Minifigur wird durch einen Zufall für eine ganz besondere Person gehalten, der es vorbehalten ist, die Welt zu retten. Denn ein bösartiger Tyrann möchte die ganze Lego Welt mit einem Superkleber fixieren. Zusammen mit einer Gruppe unbekannter (wie bekannter) Helden begibt Emmet sich auf eine epische Reise, das Böse zu stoppen - ein Abenteuer, für das er hoffnungslos unvorbereitet ist…

    <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego1.jpg" alt="Lego01"> </div></div> <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego2.jpg" alt="Lego02"> </div></div> <div class="third-col last"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego3.jpg" alt="Lego03"> </div></div> <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego4.jpg" alt="Lego04"> </div></div> <div class="third-col"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego5.jpg" alt="Lego05"> </div></div> <div class="third-col last"><div class="centerImage"> <img src="http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/Aplus/DVD/Lego6.jpg" alt="Lego06"> </div></div> </div>

Stichworte

  • Zeichentrick, Kinder & Familie, Komödie & Unterhaltung, DVD & Blu-ray
EUR 11,00
(0)
---

Schauspieler

  • Erdman Penner
  • Mary Costa
  • Eleanor Audley
  • Verna Felton
  • Barbara Luddy

Direktor

  • Clyde Geronimi
  • Wolfgang Reitherman
  • Eric Larson

Format

  • Dolby
  • PAL
  • Widescreen

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Walt Disney

Marke

  • Disney Interactive Studios

Erscheinungsdatum

  • 2014-09-11

Bindung

  • DVD

Urheber

  • Erdman Penner (Hauptdarsteller)
  • Mary Costa (Hauptdarsteller)
  • George Bruns (Komponist)

EAN

  • 8717418430009

MPN

  • BGA0130104

Beurteilung

  • Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre
  • Dieser Zeichentrickfilm der Disneyfabrik aus dem Jahr 1959 war das ehrgeizigste Projekt des Studios. Das Breitwandspektakel tut sich mit herrlicher Walzermusik hervor, die auf Tschaikovskys gleichnamigem Werk basiert. Im 14. Jahrhundert verflucht die böse Malefiz (nicht unähnlich der bösen Königin in <i>Schneewittchen und die sieben Zwerge</i>) einen König, dass sein Kind Aurora sich vor Sonnenuntergang am Abend vor ihrem 16. Geburtstag an einem Spinnrad tödlich in den Finger stechen wird. Dies würde ihr natürlich ein glückliches Leben bis ans Ende ihrer Tage und mit ihrer wahren Liebe verweigern. Dank der Unterstützung von drei Feen (Flora, Fauna und Sonnenschein), die sich in das Geschehen einmischen, entwickeln sich die Dinge zwar fast, aber nicht ganz in diese Richtung. Der Film erzählt nicht sehr viel von seinem Titelcharakter -- aber wie interessant kann jemand auch schon sein, der sich mitten im Tiefschlaf befindet. Stattdessen bestimmen die Feen das Geschehen und natürlich der gute Prinz Phillip. Dessen Kampf mit der bösen Malefiz in der Verkleidung als Drachen gehört seither zum Repertoire vieler Zeichentrickfilme. Sehen Sie diesen Kampf in <I>Dornröschen</I> in seiner ursprünglichen Schönheit. Und das Schloss von Malefiz, das mit Warzenschweinen und dämonischen Kobolden gefüllt ist, die in einem makabren Tanz ihre bösen Absichten zelebrieren, übt eine gewisse gruselige Macht aus. <I>--David Kronke</I>
  • "Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin namens Aurora, die durch einen schrecklichen Fluch dazu verdammt war, sich bis zu ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel zu stechen und tot umzufallen. Aber drei gute Feen setzen all ihre Zauberkräfte ein, um diesen Bann zu brechen. So fällt die Prinzessin nur in einen tiefen Schlaf und allein der Kuß des geliebten Prinzen Phillip kann sie wiedererwecken. Doch zuvor muß der Prinz gegen die böse Malefiz, die grausamste und gemeinste aller Hexen, kämpfen... Walt Disneys Meisterwerk "Dornröschen" enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse und natürlich ein Happy-End. Untermalt von der Oscar-nominierten Filmmusik nach Tschaikowskys "Dornröschen-Ballett" haben Disneys Zeichentrickkünstler dieses berühmte Märchen perfekt in Szene gesetzt. Erleben und genießen Sie dieses klassische Disney Meisterwerk jetzt auf Video - in neuem Glanz und Klang!"

Stichworte

  • Musikfilm, Tanz & Theater, Zeichentrick, Disney, Fantasy, Fantasyfilme, Musicals & Musikfilme
EUR 11,25
(0)
---

Schauspieler

  • Karen J. Lloyd

Format

  • Dolby
  • PAL

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Universal Pictures Germany GmbH

Marke

  • Universal Pictures International Germany GmbH

Erscheinungsdatum

  • 2014-09-04

Bindung

  • DVD

Urheber

  • Karen J. Lloyd (Hauptdarsteller)

EAN

  • 5050582975482

MPN

  • 8297548

Beurteilung

  • Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

Stichworte

  • Zeichentrick, Barbie
EUR 16,90
(0)
---

Direktor

  • Clyde Geronimi
  • Wolfgang Reitherman
  • Eric Larson

Format

  • Widescreen

Wertung

  • Freigegeben ab 6 Jahren

Label

  • Walt Disney

Marke

  • Disney Interactive Studios

Erscheinungsdatum

  • 2014-09-11

Bindung

  • Blu-ray

EAN

  • 8717418430122

MPN

  • BGY0130104

Beurteilung

  • Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre
  • Dieser Zeichentrickfilm der Disneyfabrik aus dem Jahr 1959 war das ehrgeizigste Projekt des Studios. Das Breitwandspektakel tut sich mit herrlicher Walzermusik hervor, die auf Tschaikovskys gleichnamigem Werk basiert. Im 14. Jahrhundert verflucht die böse Malefiz (nicht unähnlich der bösen Königin in <i>Schneewittchen und die sieben Zwerge</i>) einen König, dass sein Kind Aurora sich vor Sonnenuntergang am Abend vor ihrem 16. Geburtstag an einem Spinnrad tödlich in den Finger stechen wird. Dies würde ihr natürlich ein glückliches Leben bis ans Ende ihrer Tage und mit ihrer wahren Liebe verweigern. Dank der Unterstützung von drei Feen (Flora, Fauna und Sonnenschein), die sich in das Geschehen einmischen, entwickeln sich die Dinge zwar fast, aber nicht ganz in diese Richtung. Der Film erzählt nicht sehr viel von seinem Titelcharakter -- aber wie interessant kann jemand auch schon sein, der sich mitten im Tiefschlaf befindet. Stattdessen bestimmen die Feen das Geschehen und natürlich der gute Prinz Phillip. Dessen Kampf mit der bösen Malefiz in der Verkleidung als Drachen gehört seither zum Repertoire vieler Zeichentrickfilme. Sehen Sie diesen Kampf in <I>Dornröschen</I> in seiner ursprünglichen Schönheit. Und das Schloss von Malefiz, das mit Warzenschweinen und dämonischen Kobolden gefüllt ist, die in einem makabren Tanz ihre bösen Absichten zelebrieren, übt eine gewisse gruselige Macht aus. <I>--David Kronke</I>
  • "Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin namens Aurora, die durch einen schrecklichen Fluch dazu verdammt war, sich bis zu ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel zu stechen und tot umzufallen. Aber drei gute Feen setzen all ihre Zauberkräfte ein, um diesen Bann zu brechen. So fällt die Prinzessin nur in einen tiefen Schlaf und allein der Kuß des geliebten Prinzen Phillip kann sie wiedererwecken. Doch zuvor muß der Prinz gegen die böse Malefiz, die grausamste und gemeinste aller Hexen, kämpfen... Walt Disneys Meisterwerk "Dornröschen" enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse und natürlich ein Happy-End. Untermalt von der Oscar-nominierten Filmmusik nach Tschaikowskys "Dornröschen-Ballett" haben Disneys Zeichentrickkünstler dieses berühmte Märchen perfekt in Szene gesetzt. Erleben und genießen Sie dieses klassische Disney Meisterwerk jetzt auf Video - in neuem Glanz und Klang!"

Stichworte

  • Musikfilm, Tanz & Theater, Zeichentrick, Disney, Fantasy, Fantasyfilme, Musicals & Musikfilme
EUR 6,99
(258)
Den muss man gesehen haben
Anja T*** (16. Juni 2014)

Wir haben schon so viele Pferdefilme gesehen, aber dieser Film ist der Knaller. Haben diesen bereits im Kino gesehen, mussten ihn aber unbedingt noch haben. Mittlerweile haben wir ihn schon des öfteren gesehen und er wird einfach nicht langweilig. Das Geld ist wirklich gut angelegt, sogar meinem Mann gefiel der Film.
toller Jugendfilm
Housemaker (15. Juni 2014)

Toller Jugendfilm, etwas fürs Herz ist auch dabei. Als Erwachsener und Pferdehalter wird einem die schönen Zeiten des Zusammenlebens mit den Tieren wieder vor Augen geführt.
Ich liebe diesen Film...
Michael E*** (15. Juni 2014)

… und sogar mein Mann blieb bei diesem Pferdefilm dabei.

Gute Story, supergut umgesetzt. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.
Ostwind (Film)
Alicia (8. Juni 2014)

Wie haben den Film schnell und im korrekten Zustand erhalten. Der Inhalt des Filmes ist auch sehr gut und für den Deutschunterricht geeignet. Danke.
prima
Jürgen F*** (8. Juni 2014)

Geburtstagsgeschenk für das Patenkind, war ein Wunsch. Beschreibung liest sich schon sehr gut, ansonsten alles ganz normal, gut wie immer.
Liebevoll erzählter Teeni- Pferdefilm
Christina K*** (5. Juni 2014)

Der Film erzählt mit viel Liebe und Gefühl ein Stück Wahrheit. Die Bilder sind Schön. Wenn man über Amazon Instand-Video Kauf kann man sch den Film sofort ansehen.
Einer der besten deutschen Filme
RJ (2. Juni 2014)

Dachte eigentlich ich hätte mir einen Hollywood Film ausgeliehen.
Große Enttäuschung als mir klar wurde, dass dem nicht so ist. Ein Kinderfilm, na Klasse. Meine Erwartungen waren nur minimal aber das ist einer der schönesten deutschen Filme, die ich je gesehen habe. Für Groß und Klein.
wunderbar :)
Henriette B*** (30. Mai 2014)

Jeder der ein Pferdemädchen ist, wird diesen Film lieben! Gleich nachdem ich Odtwind im Kino gesehen habe, dachte ich mir sofort, dass ich diesen Film einfach haben muss! Mika macht das einfach super! Sie hat einen wundervollen Charakter und kann sich einfach sehr gut in Ostwind einfühlen! Ein Film den man einfach als eingefleischter Pferdefan lieben "muss" :)
schöner Film
Michaela (28. Mai 2014)

Es ist ein sehr rührender und sehr schöner Film. Gerade wenn man Pferde liebt, hat man Spaß diesen Film sich anzuschauen. Somit dann auch 5 Sterne
Ein sehr schöner Film
F. G*** (27. Mai 2014)

Nicht nur für Pferdeliebhaber ein sehr eindrucksvoller und anrührender Film. Unseren Kindern hat der Film sehr gut gefallen. Kann ich nur weiter empfehlen.

Schauspieler

  • Hanna Binke
  • Marvin Linke
  • Cornelia Froboess
  • Tilo Prückner
  • Nina Kronjäger

Direktor

  • Katja Garnier

Format

  • Dolby
  • PAL

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Constantin Film

Marke

  • Paramount Pictures Germany GmbH

Erscheinungsdatum

  • 2013-11-07

Autor

  • Karlheinz Ganzer
  • Mika Braun
  • Michael Busch
  • Kristina Magdalena Henn
  • Torsten Breuer
  • Stefany Pohlmann
  • Martin Moszkowicz
  • Carola Gauster
  • René Jordan
  • Elke Sasserath
  • Ewa Karlström
  • Dirk Grau
  • Andreas Ulmke-Smeaton
  • Lea Schmidbauer
  • Heidi Lauser

Bindung

  • DVD

Urheber

  • Hanna Binke (Hauptdarsteller)
  • Marvin Linke (Hauptdarsteller)
  • Annette Focks (Komponist)

EAN

  • 4011976885788

MPN

  • HC088578

Beurteilung

  • Besonderheiten: Freigegeben ab 0 Jahre
  • Mika (Hanna Höppner) ist stinksauer. Weil sie die Versetzung in die nächste Klasse nicht geschafft hat, verkünden ihre Eltern (Nina Kronjäger und Jürgen Vogel) eine Planänderung: Statt Feriencamp heißt es nun, den Sommer lang zu büffeln - und das ausgerechnet auf dem Pferdegestüt ihrer strengen Großmutter (Cornelia Froboess). Doch Mika hat dort ganz andere Dinge im Kopf, als sich hinter Büchern zu verstecken und sich vom Stallburschen Sam (Marvin Linke) bewachen zu lassen. In der dunkelsten Box des Pferdstalls findet sie den wilden und scheuen Hengst Ostwind. Weder Michelle (Marla Menn), die beste Springreiterin am Hof, noch Mikas Großmutter können das gefährliche Pferd bändigen. Magisch angezogen von dem nervösen Tier, schleicht sich Mika trotz aller Warnungen heimlich in den Stall. Das ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft, denn Mika entdeckt dabei ihre wahre Leidenschaft und ganz besondere Gabe: Sie spricht die Sprache der Pferde. Wird sie es schaffen - entgegen aller Widerstände - Ostwind zu zähmen?

Stichworte

  • Kinder & Familie
EUR 9,55
(7)
Teil 1 war besser
Tuvok (11. Mai 2014)

Dieses Mal führt uns die Geschichte rund um die schönen Spix Aras nach Rio de Janeiro. Der Ara aus Teil 1, lebt ja jetzt eben in Südamerika nachdem er aus der Gefangenschaft in Minnesota entkommen war. Er hat inzwischen mit seiner Freundin JEWEL eine gute Familie, sie haben sich ein Haus eingerichtet, ganz so wie bei Menschen und haben Ihre Probleme mit Ihren 3 Kindern. BLU inzwischen süchtig nach Pfannkuchen, streitet hin und wieder mit JEWEL die lieber im Dschungel lebt, denn da wäre die Arthaltung eben artgerecht, nicht so in einem Haus, sondern eben in einem Dschungel, voller Freiheit, ohne Wecker und TV, ohne Radio, dafür aber richtig natürlich, was BLU mit seinen Kindern gar nicht hören möchte. In der Zwischenzeit hat TULIO und seine Freundin LINDA im Regenwald eine Spix-Ara Kolonie gefunden, und das bewegt JEWEL so stark dass sie BLU überreden möchte, dorthin zu fliegen um Ihre Artgenossen kennen zu lernen.

Davon erfährt auch ihr Freund RAFAEL, NICO Und PEDRO die natürlich mit dabei sind und den Karneval verlassen bei die sind, auch erfährt dass der böse Gelbhaubenkakadu NIGEL der ja von Teil 1 aus noch eine Rechnung mit BLU und Konsorten offen hat. Schließlich hat er ja seit damals keine Federn mehr. Der natürlich befreit sich selber aus der Gefangenschaft, und flieht mit einem Ameisenbär und GABI, die ein Pfeilgiftfrosch ist, und in ihn verliebt ist, er hat vor BLU zu töten.

Wirklich trifft BLU und JEWEL auf eine Kolonie von Spix-Ara Vögel, und sind hoch begeistert. JEWEL findet dort EDUARDO, dass ist Ihr Vater, beide haben sich ewig nicht gesehen, ein großes Wiedersehen wird gefeiert, BLU ist hier ein Außenseiter doch er macht sich schnell Freunde. Außenseiter weil er die Zivilisation vermisst, natürlich hat er immer seine Bauchtasche mit Navi und Taschenmesser dabei, denn seinen Schnabel kann er nicht benutzen, hat er auch noch nie.

EDUARDO, der Vater von JEWEL mag BLU gar nicht, weil er meint dass er ein Haustier der Menschen ist, die er natürlich nicht leiden kann, denn diese haben seinen Wald und seine Verwandten getötet. Eines Tages gerät BLU in das Gebiet der Hellroten Aras, den Gegner der Spix-Aras. Diese Abmachung hat er verletzt, Rot und Blau, beide hassen sich, und BLU ist mitten drinnen. Ein Krieg wird bald ausgetragen.

BLU entkommt, und in den folgenden Tag gewöhnt er sich sogar an das Leben im Dschungel ohne Technik, aber nur JEWEL zuliebe und bald daraufhin ist er unterwegs um sich von LINDA und TULIO zu verabschieden, die aber an einen Baum gefesselt sind. Deswegen weil sie versucht haben eine Arbeitsgruppe festzuhalten die Vögel illegal fängt und Bäume illegal abholzt und das Naturschutzgebiet hier zerstört.

Natürlich wie es halt so bei Helden ist, wird BLU zum Anführer im Kampf gegen die Holzfäller, und das wird erst spannend.

Im US-Originals spricht Jesse Eisenberg die Stimme von Blu, in der deutschen Übersetzung ist es gekonnt David Kross, der dem Vogel seine Stimme leiht, Jewel wird im Original von der bezaubernden Anne Hathaway gesprochen, im deutschen von JOHANNA Klum, und die anderen ja keine Ahnung.

Ich kann mich gut noch an Teil 1 erinnern, 94 Minuten lange, 90 Millionen US $ teuer, und 484 Millionen US $ hat er weltweit eingespielt, Teil 2 ist erfolgreicher glaubt man, aber er ist nur länger mit 100 Minuten, teuer mit 103 Millionen US $ und hat mit 413 Millionen US $ sogar weniger weltweit als Teil 1 eingespielt. Wieso? Nun er ist einfach ein Abklatsch, es kommt wenig neues vor, auch wenn das Avatar Filmchen, so könnten man es nennen, sogar neue Dinge beinhaltet. Aber so Sachen wie Familie suchen, gegen Familie kämpfen an der Zivilisation hängen und was weiß ich, dass sind einfach Dinge die nicht so super spannend sind, sagen halt die Kritiker.

Natürlich hat es im Film viele Dinge gegeben die unrealistisch sind, Spix-Aras haben einen Grünstich in den Fendern und sind nicht so super Blau wie im Film, der Schnabel sieht etwas anders aus, die Iris ist gelb, die meisten leben in Brasilien wie im Film aber das wichtigste, Spix-Aras haben niemals Bauchtaschen die sie mit sich führe.

Und eine Federhaube wie im Film gibt es auch nicht. Wieso der Film einen 2. Teil bekommen hat, weiß ich nicht, aber ich schätze dass ist wegen dem Geld, jedenfalls ein 1. Teil hätte auch genügt, ich habe mich über Teil 2 sehr gefreut. Mir persönlich hat der Film gut gefallen, er ist eine sehr gute Familienunterhaltung, wenn auch ein bisschen seicht aber das macht nichts, ist halt so bei Kinofilmen.

Der Film ist meiner Meinung nach deswegen besser als Teil 1, weil er viele Einzelheiten hat, weil er viele nette Kleinigkeiten hat, weil er auf mehr Witz setzt als auf Teil 1, aber schlechter als der Vorgänger, weil Spannung fehlt, weil es viele Dinge gibt die schon sehr oft in Filmen zu sehen waren, weil die Synchronisation nicht so wirkt als könnten man sich da hinter den Vögel Personen vorstellen, es fehlt irgendwie an Esprit und an einem bessern Dialogdrehbuch.

Dann war dass mit den Holzfällern was viel zu wenig und zu lasch umgesetzt wurde, die Streitigkeiten zwischen den roten und blauen Aras waren nur nett, Politische Sachen hätte man hier stärker im Film betonen können, auch den Hass gegen Menschen oder den Ärger und den Grund der Aggressionen. Da hätte ich mich mehr darüber gefreut. Mich erinnert der Film an "Happy Feet (2)".

Was am Film super ist, sind die grafischen Effekte, Zeichnungen und sonstige Dinge, das war super aber zu viele Einzelheiten und zu viele langweiligen Dialoge machen halt keinen Film aus, ein Film lebt halt nicht von der Technik alleine, ich jedenfalls habe aber den Film genossen, nicht so sehr wie ich dachte, habe in der Zwischenzeit oft mit meiner Holden geredet ob wir uns doch nicht einen Ara kaufen, der wäre praktisch denn der könnte an der Türe wenn wer unliebsamer kommt immer wem beschimpfen, das wäre echt super.

Nun, ich vergebe dem Film mal 85,40 Punkte, ich mag den Film aber nicht so sehr wie ich mir dachte. Teil 1 hat mir weitaus besser gefallen obwohl ich den nicht als Non Plus Ultra Film sehe aber als besseren auf alle Fälle.
viel besser noch als teil1!!!
Ursula S*** (3. Mai 2014)

Wir fanden den zweiten teil ehrlich gesagt viel besser als den ersten..er ist bunt u soo fröhlich in seiner atmosphäre u den farben, man will sofort auf nach brasil...
die bunten tierchen u der humor sind der hammer u es ist toll dass kaum menschen vorkommen, das macht den film origineller u witziger...
Das war nix
T. B*** (1. Mai 2014)

Die Vorfreude war groß. Immer wenn die Werbung zum Film im TV lief, war die Begeisterung bei unseren Kleinen groß. Sie fanden Rio1 ganz toll und wir wurden förmlich genötigt in den "Film mit den blauen Vögeln" zu gehen.
Und dann kamen wir noch nicht einmal enttäuscht aus dem Film heraus. Es langte noch nicht einmal dafür. Der Film war schneller vergessen, als die Tüte Popcorn während des Films.
Die Animation und die Bilder sind top, aber die Story dünn, zuviel Samba und Gesang und .... kann das wirklich Ernst sein .... im Jahr der WM in Brasilien ein Fußballspiel am Amazonas? Das war dann am Ende des Guten wirklich zuviel.
Entäuschend
Castergill (28. April 2014)

Ich war mit meinen beiden Neffen samt Mutter in Rio 2 und wir fanden ihn alle 4 nicht besonders gut.

Wartet Teil 1 noch mit einer wirklich tollen Geschichte auf, fällt diese hier doch extrem spartanisch aus. Zwar sind die Bilder wieder echt super, aber von den Songs bleibt eigentlich nachher kaum etwas im Gedächtnis.

Kommentar der Kids (4,5 & 9 Jahre): "Der war aber nicht so toll, wie Teil 1" und "...den brauchen wir nicht auf DVD". Dem ist nichts hinzuzufügen.
Rio 2-Dschungelfieber
Hermann F*** (12. April 2014)

Rio 2-Dschungelfieber finde ich sehr gut und finde sehr fiele Teile sehr gut und richtig witzig. Ich mag es. Ende
Super Animation
Mona P*** (8. April 2014)

Es knüpft nahtlos an den ersten Teil an. In diesem Film wird vor allem eins gezeigt, wie Tiere untereinander zusammen halten, wenn ihr Lebensraum bedroht ist. Es zeigt auch Menschen, die sich dafür einsetzen und genauso ,welche die diesen Lebensraum zerstören wollen. Es ist wie im echten Leben, guter Lehrfilm!
SUUUUUUUPERRRRRRR!!!
Kerstin M*** (5. April 2014)

Wir waren heute im Kino und haben uns den Film angeschaut. Einfach nur schön mit Happyend. Mama (48) und Tochter (11) beide begeistert. Wir kaufen den Film auf jeden Fall auf DVD sobald er erscheint.

Schauspieler

  • Chris Wedge
  • Anne Hathaway
  • Carlos Saldanha
  • Bruce Anderson
  • Don Rhymer

Format

  • Dolby
  • PAL
  • Widescreen

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • Twentieth Century Fox

Erscheinungsdatum

  • 2014-08-01

Bindung

  • DVD

Urheber

  • Chris Wedge (Hauptdarsteller)
  • Anne Hathaway (Hauptdarsteller)
  • John Powell (Komponist)

EAN

  • 4010232062871

MPN

  • 5556208

Beurteilung

  • In <em>Rio 2 - Dschungelfieber</em> wartet ein Dschungel-Abenteuer auf Blu, Jewel und ihre drei Kinder. Sie verlassen die magische Großstadt Rio, um auf der Spurensuche nach ihren Vorfahren in die Wildnis des Amazonas aufzubrechen. Blu wird aus seiner vertrauten Umgebung herausgerissen und ist plötzlich in einem Land, das er nicht kennt. Während er versucht, Nigels hinterhältigem Racheplan zu entgehen, trifft er auf einen furchterregenden Gegner - seinen Schwiegervater.

    Die weltweit erfolgreichen Macher von Ice Age bringen Rio zurück auf die große Leinwand und den Kinosaal zum Schwingen. Noch mehr Abenteuer, mitreißende Rhythmen, berauschende Farben und ansteckende Lebensfreude garantieren einen unvergesslichen Kinospaß für die ganze Familie.

Stichworte

  • Zeichentrick, Kinder & Familie, Komödie & Unterhaltung
EUR 14,97
(0)
---

Schauspieler

  • Lina Larissa Strahl
  • Lisa-Marie Koroll
  • Louis Held
  • Charly Hübner
  • Max von der Groeben

Direktor

  • Detlev W. Buck

Format

  • Dolby
  • PAL

Wertung

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Label

  • DCM Pictures Production

Marke

  • BIBI UND TINA

Erscheinungsdatum

  • 2014-09-05

Bindung

  • Blu-ray

Urheber

  • Lina Larissa Strahl (Hauptdarsteller)
  • Lisa-Marie Koroll (Hauptdarsteller)

EAN

  • 4001504303822

Beurteilung

  • Auf Schloss Falkenstein findet ein großes Pferderennen statt. Klar, dass auch Bibi (LINA LARISSA STRAHL) und Tina (LISA-MARIE KOROLL) mitmachen wollen! In der hübschen Sophia von Gelenberg (RUBY O. FEE) haben sie eine starke Konkurrentin und die hat auch noch ein Auge auf Tinas Freund Alex (LOUIS HELD) geworfen. Als wäre das noch nicht genug, versucht der Pferdezüchter Hans Kakmann (CHARLY HÜBNER), Graf Falko (MICHAEL MAERTENS) das süße Fohlen Socke abzuschwatzen. Am Tag des Rennens weiß Bibi nicht mehr, worum sie zuerst kämpfen soll: um den Sieg, um Socke oder um Tinas Freundschaft, die durch Liebeskummer und allerlei Schummeleien auf eine harte Probe gestellt wird.

Stichworte

  • Abenteuer
Seiten: 10
<1> - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10
weitere interessante Shops:
Disclaimer / Impressum: ->